Tisch
Reservierung
Event
Kalender
loading
Bestpreis
buchen
  • Bestpreisgarantie
  • Extra-Dankeschön bei Direkt-Buchung
  • Flexibelste Rate und Sonderwünsche
Jetzt online zum Bestpreis buchen Jetzt online zum Bestpreis buchen
Tisch Reservieren
Ausgezeichnet 90 / 100 895 Bewertungen
Tisch Reservieren Event Kalender Bestpreis Buchen Gästebewertungen
prev
next

Stand Up Paddling auf dem Chiemsee

Leihen Sie direkt am Gut Ising Ihr SUP-Board aus und erleben Sie den Trendsport in den Sommermonaten. Sie können Ihre Stand Up Paddling Tour an unserem Badehaus am wunderschönen Nord-Ost-Ufer starten und anschließend zu Fuß zum Hotel gehen und sich dort ausruhen oder stärken. Unsere Verleihstation liegt nur 10 Minuten von der Bundesstraße B304 und 15 Minuten von der Autobahn A8 entfernt.

SUP mieten am Chiemsee

  • Verleih halbtags: 4 Std. € 45,00
  • Möglich bis 14 Uhr, alternativ ab 14 Uhr
  • Verleih ganztags: 10 – 18 Uhr € 60,00
  • „Sundowner-Rückgabe“ möglich um 21 Uhr
  • Zusatzleistungen: Schwimmweste € 6,00
  • Schwimmweste Kids € 4,00
  • Dry Bag 3 €

Öffnungszeiten: SUP Verleih am Badehaus

Der SUP Verleih ist von 8-18 Uhr für Sie geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Stand Up Paddling mit fachmännischer Betreuung

Egal wieviel Erfahrung Sie haben, Sie werden vom Stand Up Paddling begeistert sein. Falls Sie noch nie auf dem Brett standen oder ein paar Profi-Tipps brauchen – unser Team von Gut Ising weist Sie gerne ein und verrät Ihnen wertvolle Tricks für diesen ungewöhnlichen Wassersport.

SUP auf dem Chiemsee – Wasserspaß für jede Altersgruppe

Das Stehpaddeln ist sehr leicht auszuüben und kann wirklich von jedem betrieben werden - egal ob jung oder alt. Ganz besonders gut eignet es sich in flachen Gewässern, so wie Sie es an unserem herrlichen Chiemseestrand am Badehaus von Gut Ising vorfinden.

Genießen Sie die meditative Wirkung, die es auf Geist und Seele hat, oder nehmen Sie das Paddeln sportlich als wunderbares Ganzkörpertraining.

Die Geschichte des Stand Up Paddlings

Das Stand Up Paddling geht ursprünglich auf polynesische Fischer zurück, die sich in ihren Kanus stehend vor Tahiti auf dem Meer fortbewegten. Insbesondere sind in Asien noch heute Ein-Mann-Bambusflöße im Einsatz, bei denen im Stehen neben Stangen auch Paddel eingesetzt werden.